Maya Shepherd Autorin

Maya Shepherd Autorin

Maya Shepherd wurde 1988 in Stuttgart geboren. Zusammen mit Mann, Kindern und Hund lebt sie mittlerweile im Rheinland und träumt von einem eigenen Schreibzimmer mit Wänden voller Bücher.
Seit 2014 lebt sie ihren ganz persönlichen Traum und widmet sich hauptberuflich dem Erfinden von fremden Welten und Charakteren.

Do what you

LOVE

what you do

Die lange Version – von Herzen

Bevor ich Autorin wurde, hatte ich kein Motto, sondern habe mich irgendwie durchs Leben treiben lassen, bin sicheren Pfaden gefolgt und habe versucht mich der Allgemeinheit anzupassen. Aber damit war ich nicht glücklich, sondern ich hatte immer tief in mir das Gefühl, dass da noch mehr sein müsste.

Und tatsächlich war das gewisse Etwas schon immer da, aber ich konnte es nicht als solches erkennen.

Bücher haben mich seit jeher begeistert und meine ersten Geschichten habe ich, wie wohl die meisten, in der Grundschule geschrieben. Aber anders als viele empfand ich es nie als Zwang, sondern es war mir immer eine Freude. Als Jugendliche gab ich mich meinen Tagträumen hin, schrieb Songtexte für imaginäre Girlbands und ging in Fan-Fictions zu meiner absoluten Lieblingsserie (The Tribe) auf. Es blieb aber nicht nur bei Träumen, sondern ich wagte den Schritt in die Realität, als ich begann Drehbücher für No-Budget-Filmprojekte zu verfassen. Das war der Zeitpunkt, als ich merkte, dass da eine Leidenschaft in mir schlummert.

Dennoch hätte ich nie gewagt daran zu denken, dass ich damit etwas beruflich anfangen könnte – zu unrealistisch, zu unsicher, zu wenig Talent.

Ich startete in eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte, die mich nicht erfüllte. Das Schreiben wurde zu meinem Ausgleich und mein erster Roman entstand. Naiv und ahnungslos wie ich war, schicke ich ihn an verschiedene große Verlage und bekam eine Absage nach der anderen.

Es war im Grunde die Reaktion mit der ich gerechnet hatte. Wer wird schon Autor?

Aber, weil das Schreiben mir so viel Spaß gemacht hat, machte ich weiter – frei von jeder Erwartung. Dabei stolperte ich dann jedoch über die Möglichkeit des Selfpublishing und fasste neuen Mut. Mein Debüt „Schneerose“ erschien 2012 und war der Beginn von etwas Großem.

Motiviert von vielen positiven Rückmeldungen entstand der nächste Roman „Die Verstoßenen“.

Parallel dazu endete meine Ausbildung und ich ging in ein Angestelltenverhältnis über, das mich zeitlich deutlich mehr einspannte. Es blieb kein Raum mehr für das Schreiben. Das machte mir schwer zu schaffen. Ich fühlte mich, wie eine Pflanze, die dabei ist zu verdorren, weil sie nicht genug Nährstoffe bekommt, um überleben zu können. Mein Leben stand an einem Scheidepunkt:

Ich konnte weiterhin dem Pfad folgen, der mir Sicherheit, aber keine Zufriedenheit bot oder ich wagte den Schritt in das Ungewisse. Wenn ich mich nicht getraut hätte, gäbe es diese Webseite wohl nicht…

Es war in den Jahren, die folgten, nicht immer leicht, dennoch habe ich meine Entscheidung nie bereut. Jeden Tag spüre ich, dass ich das für mich einzig Richtige tue. Ich hatte kein Glück, sondern Mut und den Willen an mir zu arbeiten. Den eigenen Traum leben zu können ist ein unermüdlicher Kampf, aber einer, der es sich lohnt auszufechten.

Preise & Nominierungen


Termine

?

 

?

Leider gibt es bis auf weiteres keine Termine, sobald die erste Buchmesse jedoch wieder stattfinden kann, werde ich dabei sein 🙂

Maya Shepherd

FAQ

Meine Bücher

Der zweite Band der Zoe & Clyde Dilogie ist für den Sommer 2021 geplant.

Für die Dear Sister Reihe ist eine Neuauflage, auch mit neuen Bänden, geplant. Einen genaueren Veröffentlichungszeitraum gibt es dafür aber noch nicht.

Nein, es wird leider nur bei Band 1 und 2 bleiben. Die Einnahmen waren für den Hörbuchverlag „Miss Motte Audio“ für eine Vertonung weiterer Bände nicht ausreichend.

Die Grimm-Chroniken sind eine Buchserie, die aus zwei Staffeln mit jeweils 13 Folgen besteht. Staffel eins setzt sich demnach aus Folge 1 – 13 zusammen und Staffel zwei bildet Folge 14 – 26. Nach insgesamt 26 Bänden ist die Serie abgeschlossen.

Nein, die Bände der Grimm-Chroniken bauen aufeinander auf. Es ist eine zusammenhängende Geschichte und es ist nicht empfehlenswert bei einem anderen Band als dem ersten (Die Apfelprinzessin) zu starten.

Jedes meiner Bücher durchläuft mindestens einen Korrektoratsdurchgang, dennoch ist es möglich, dass Fehler übersehen werden. Sofern es sich um ein Buch handelt, welches in einem Verlag erschienen ist, wendet euch bitte an diesen, damit er für die nächste Auflage ausgebessert werden kann. Geht es um ein Buch aus dem Selfpublishing, schreibt mir gerne eine E-Mail an mayashepherd@web.de

Nein, auch wenn es den ersten Band mal im Selfpublishing gab, ist keine Vertonung der weiteren Bände geplant.

Das Schreiben

Ganz altmodisch nutze ich ausschließlich Word. Ich tue mir mit allem Neuem schwer, deshalb bleibe ich gerne bei Altbewährtem.

Die Frage lässt sich nicht so leicht beantworten und zugleich ist es ganz einfach, denn die Antwort lautet von ÜBERALL. Ich hatte schon Träume, die mich zu Büchern inspiriert haben. Manchmal war es ein Song. Oder ich habe einen Film gesehen, der nicht so verlief, wie ich es mir vorgestellt hätte. Es kann auch ein kleiner interessanter Nebenaspekt aus einem Buch sein, das ich lese. Für diese Geschichte spielt er vielleicht keine große Rolle, aber für mich wird er zum Zentrum meiner Geschichte. Ideen können zu jeder Tageszeit (und Nachtzeit) und überall kommen, deshalb habe ich meistens mein Notizbuch dabei, um dort direkt alle Ideen festhalten zu können. Ich bin schon mitten in der Nacht aufgestanden, aus Angst, die Idee sonst bis zum nächsten Morgen wieder zu vergessen.

Sonstiges

Nein, signierte Bücher von mir können entweder über meinen Online-Shop auf dieser Seite oder über den Shop des Sternensand Verlags erworben werden. Bücher, die dort nicht angeboten werden, signiere ich aber gerne auf Buchmessen. Schaue dafür unter meinen Terminen, wann ich wo anzutreffen bin.

Die Überarbeitung eines Manuskripts kann sehr aufwendig sein und auch wenn ich gerne meine persönlichen Erfahrungen teile, kann ich es mir zeitlich nicht leisten die Bücher anderer zu überarbeiten. Wenn man sich eine professionelle Verbesserung wünscht, gibt es dafür auch Leute, die viel mehr Ahnung haben als ich, nämlich Lektor:innen 😉

Oft lassen sich aber auch begeisterte und sehr hilfreiche Testleser über die Sozialen Medien finden, bei Facebook z.B. in Büchergruppen wie die Zeilenspringer.

Nein, ich bin selbst “nur” Autorin beim Sternensand Verlag und habe keinen Einfluss darauf welche Bücher in das Programm aufgenommen werden. Genauso wenig entscheide ich darüber, welche Blogger zum Verlagsteam gehören.

Das Einzige, was ich euch raten kann, ist: Haltet die Augen offen, wann das nächste Mal die Türen für neue Bewerber geöffnet werden und versucht dann euer Glück 😉